Kampagnetage 2016 Zentralafrikanische Republik

FacebookTwitterGoogle+

Ein vergessenes oder gemiedenes Land? Mit seinem Besuch im Herbst 2015 richtete Papst Franziskus die Aufmerksamkeit der Welt auf dieses schwer geplagte Land. Kirche in Not bittet um Ihre Hilfe für die Zentralafrikanische Republik (ZAR). Aber Sie sollten sich erst die Zeugnisse unserer Gäste anlässlich der Kampagnentage anhören.

Mgr. Albert Vanbuel
Mgr. Albert Vanbuel, Salesianer Don Boscos und geboren in Zolder in Limburg, wurde 1994 als Missionar in die Hauptstadt Bangui entsendet. Ab 2005 war er zehn Jahre lang Bischof von Kaga-Bandoro im Norden der ZAR. Mgr. Vanbuel hat alles dafür getan, um zwischen den Bürgerkriegsparteien in dem unter der Gewalt leidenden Land zu vermitteln. „Ich bitte jedes Jahr bei Kirche in Not um Unterstützung für Projekte.“ Dank Ihrer Hilfe erhielt er diese Unterstützung.

Pater Bernard Kinvi
Père Bernard KinviPater Bernard Kinvi ist ein Priester aus Togo vom Orden der Kamillianer. Er leitet ein katholisches Missionskrankenhaus in Bossemptele in der ZAR. Anfang 2014 rettete er unter Lebensgefahr mehrere Menschen, die auf der Flucht vor gewalttätigen Milizen waren. Der Konflikt in der Zentralafrikanischen Republik stellt nicht nur eine physische und moralische Prüfung dar, sondern auch eine spirituelle Achterbahnfahrt, die auch im Glauben ihre Spuren hinterlässt. „Ich fühle mich berufen vom Herrn, der mich auffordert, mich ohne Rücksicht auf die Wunden meines Körpers für die Menschenrechte einzusetzen.“

Programm

Afrika in den Medien
IMG_3607

Mittwoch, 25. Mai 2016 Abdij Averbode, Abtquartier, GPS-Adresse/Parkplätze: Herseltsebaan 2, B-3271 Averbode
14.00 Uhr Kirche in Not und Afrika
14.30 Uhr Peter Verlinden (VRT Journalist) über das Interesse an Afrika in den Medien
Zeugnis von Mgr. Vanbuel und von Pater Kinvi
17.00 Uhr Kaffee und Kuchen
18.00 Uhr Vesper in der Abteikirche
18.45 Uhr Verabschiedung

Ihr Beitrag: € 7,00 Senden Sie uns eine E-Mail für Ihre Anmeldung: info@kircheinnot.be

50 Jahre Hilfe in Afrika

OLYMPUS DIGITAL CAMERA

Donnerstag, 26. Mai 2016
Séminaire Notre-Dame de Namur, rue du Séminaire 11b, B-5000 Namur
14.00 Uhr Kirche in Not und die Zentralafrikanische Republik
14.30 Uhr Zeugnis von Mgr. Vanbuel und von Pater Kinvi
16.30 Uhr Begrüßung
17.00 Uhr Kaffee und belegte Brötchen
18.00 Uhr Eucharistie
18.45 Uhr Verabschiedung

Ihr Beitrag: € 7,00 Senden Sie uns eine E-Mail für Ihre Anmeldung: info@kircheinnot.be

Die ZAR, ein Land in Aufruhr

Zusters KortemarkFreitag, 27. Mai 2016
Schwestern von Kortemark, Hospitaalstraat 24, B-8610 Kortemark
13.30 Uhr Begrüßung
13.45 Uhr Kurze Einführung zum Magnificat-Museum und Führung
15.00 Uhr Zeugnis von Mgr. Vanbuel und von Pater Kinvi
16.00 Uhr Kaffee und Kuchen
16.30 Uhr Abendgebet mit den Schwestern
17.00 Uhr Verabschiedung

Ihr Beitrag: € 7,00 Senden Sie uns eine E-Mail für Ihre Anmeldung: info@kircheinnot.be

Die Kirche in der ZAR lebt

De kring heusdenSamstag, 28. Mai 2016
De Kring, G. Gezellelaan 13, B-3550 Heusden
14.00 Uhr Kirche in Not und die Zentralafrikanische Republik
14.30 Uhr Zeugnis von Mgr. Vanbuel und von Pater Kinvi
16.30 Uhr Kaffee und Kuchen
17.30 Uhr Eucharistie in der Sint-Willibrorduskerk (Sint-Willibrordusplein 2, B-3550 Heusden)
18.15 Uhr Verabschiedung

Ihr Beitrag: € 7,00 Senden Sie uns eine E-Mail für Ihre Anmeldung: info@kircheinnot.be

Die ZAR, Arbeiten für Versöhnung

Vlag LRSonntag, 29. Mai 2016
Kirche in Not V.o.G., Abdij van Park 5, B-3001 Leuven
11.00 Uhr Eucharistie in der Abteikirche
12.00 Uhr Umfangreiches Büfett
13.30 Uhr Kirche in Not und die Zentralafrikanische Republik
14.00 Uhr Zeugnis von Mgr. Vanbuel und von Pater Kinvi
16.00 Uhr Kaffee und Kuchen
16.30 Uhr Verabschiedung

Ihr Beitrag: € 20,00 Senden Sie uns eine E-Mail für Ihre Anmeldung: info@kircheinnot.be

Zusammen mit Ihnen möchten wir Menschen in Not eine helfende Hand leisten. Dank Ihnen unterstützt Kirche in Not verfolgte, bedrängte oder Not leidende Christen weltweit durch Information, Gebet und Aktion.

Sie können:

  • für ein pastorales Projekt spenden:
    • Belgien: IBAN: BE85 4176 0483 7106 und BIC: KREDBEBB (Kirche in Not V.o.G. – ohne Steuerbescheinigung). Pastorale Projekte kommen nach belgischer Gesetzgebung nicht infrage für eine Steuerbescheinigung.
    • Luxemburg: IBAN: LU66 1111 0261 9404 0000 und BIC: CCPLLULL

       

  • für ein soziales Projekt spenden: IBAN: BE11 4176 0100 0148 und BIC: KREDBEBB (Hilfe und Hoffnung V.o.G. – mit Steuerbescheinigung ab € 40,00). Diejenigen, die im Laufe des Jahres € 40,00 oder mehr spenden für ein soziales Projekt, bekommen das nächste Jahr automatisch eine Steuerbescheinigung.

Vielen Dank für Ihre Hilfe!

Kommentar :

Hinterlasse einen Kommentar

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Pontical Foundation