Ausbildungshilfe für 33 Seminaristen in Weißrussland

FacebookTwitterGoogle+

160205 witrusland_bisschopIm vergangenen Jahr konnte das Priesterseminar von Grodno sein 25jähriges Bestehen feiern. „Kirche in Not“ hat das Seminar von Anfang an unterstützt, und so schrieb uns der Rektor des Seminars, Dr. Roman Raczko, anlässlich der Jubiläumsfeier: „Es wäre sicherlich schwer, sich unsere Existenz und das, was wir in dieser Zeit erreicht haben, ohne Ihre Hilfe vorzustellen“.

Als es am 1. September 1990 eröffnet wurde, bestand die Sowjetunion noch, und es war das erste katholische Priesterseminar, das auf ihrem Territorium wiedereröffnet wurde. Im August 1991 wurde Weißrussland selbständig. Im April desselben Jahres wurde auch die Diözese Grodno eingerichtet.

Seminar ohne Speisesaal160205 witrusland_handoplegging
Das Seminar von Grodno war in einem ehemaligen Kloster eingerichtet worden, das durch die Kommunisten zweckentfremdet worden war. In dem Gebäude waren Teile der Gerichtsmedizin untergebracht. Es dauerte zehn Jahre, bis das Gebäude vollständig renoviert war, so dass die Anfänge überaus schwierig waren. Anfangs gab es nicht einmal einen Speisesaal. Aber trotz der widrigen Umstände wurde der Seminarbetrieb bereits 1990 aufgenommen. Die ersten acht Priester, die aus dem Seminar hervorgingen, wurden 1995 geweiht.

„Kirche in Not“ unterstützt regelmäßig die Ausbildung der angehenden katholischen Priester. In diesem akademischen Jahr sind es 33 junge Männer, die sich darauf vorbereiten, eines Tages als Priester im Weinberg des Herrn zu arbeiten. Wir unterstützen ihre Ausbildung mit 19.800 Euro.
Die vorgestellten Projekte sind nur einige wenige Beispiele unserer Arbeit.
Code für die Übertragung: 439-02-79 Weißrussland

FacebookTwitterGoogle+

Zusammen mit Ihnen möchten wir Menschen in Not eine helfende Hand leisten. Dank Ihnen unterstützt Kirche in Not verfolgte, bedrängte oder Not leidende Christen weltweit durch Information, Gebet und Aktion.

Sie können:

  • für ein pastorales Projekt spenden:
    • Belgien: IBAN: BE85 4176 0483 7106 und BIC: KREDBEBB (Kirche in Not V.o.G. – ohne Steuerbescheinigung). Pastorale Projekte kommen nach belgischer Gesetzgebung nicht infrage für eine Steuerbescheinigung.
    • Luxemburg: IBAN: LU66 1111 0261 9404 0000 und BIC: CCPLLULL

       

  • für ein soziales Projekt spenden: IBAN: BE11 4176 0100 0148 und BIC: KREDBEBB (Hilfe und Hoffnung V.o.G. – mit Steuerbescheinigung ab € 40,00). Diejenigen, die im Laufe des Jahres € 40,00 oder mehr spenden für ein soziales Projekt, bekommen das nächste Jahr automatisch eine Steuerbescheinigung.

Vielen Dank für Ihre Hilfe!

FacebookTwitterGoogle+

Kommentar :

Hinterlasse einen Kommentar

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Pontical Foundation