Indien : 275 Katecheten danken für Fahrräder für ihren Dienst in zahlreichen Dörfern

FacebookTwitterGoogle+

In der Diözese Eluru mit ihren mehr als 1150 katholischen Dörfern spielen Katecheten eine wichtige Rolle. Denn die Priester können nicht überall gleichzeitig sein, und so bereiten die Katecheten die Menschen auf die Taufe, die Erstkommunion, die Firmung und die Ehe vor, halten Andachten und Wortgottesdienste ab, besuchen die Gläubigen zu Hause und beten mit den Familien. Es ist zu beobachten, dass der Einfluss von Filmen und Fernsehen auf die Familien zunimmt. Damit wachsen auch die Probleme, und eine gute Ehevorbereitung und auch die Beratung und Begleitung von Familien wird immer wichtiger. Hier leisten die Katecheten ebenfalls eine wertvollen Dienst.

Die Diözese ist jedoch sehr arm und sie liegt in einem Gebiet, das immer wieder von Naturkatastrophen heimgesucht wird. Die meisten Menschen sind von der Gnade der Großgrundbesitzer abhängig. Somit sind die Spenden der Gläubigen gering. Die Katecheten erhalten daher nur ein geringes Entgelt. Die Diözese wollte aber 275 Katecheten zumindest mit Fahrrädern ausstatten, damit sie ihren Dienst in den Dörfern leichter verrichten können. Unsere Wohltäter haben 13.750 Euro gespendet. Die Katecheten haben ihre Fahrräder bereits erhalten. Fr. Tatapudi Emmanuel, Ökonom der Diözese, schreibt uns: “Ich danke Ihnen von ganzem Herzen für Ihre großzügige Hilfe für die Diözese Eluru. Die Katecheten sind sehr glücklich darüber, dass sie Fahrräder für ihren pastoralen Dienst erhalten haben. Kürzlich haben wir ein zweitägiges Treffen für alle Katecheten veranstaltet. Am Ende des Treffens haben alle Katecheten ihre Freude über die Fahrräder zum Ausdruck gebracht. Die pastorale Arbeit wird dadurch verbessert.  Gemeinsam mit meinen Priester danke ich Ihnen für all die Hilfe, die Sie leisten, um den Menschen die Frohe Botschaft zu verkünden. Ich versichere Sie meiner Gebete. Mögen Maria, Josef und das Jesuskind Sie reich segnen!“

Die vorgestellten Projekte sind nur einige wenige Beispiele unserer Arbeit. Code für die Übertragung : 317-07-29 Indien

FacebookTwitterGoogle+

Zusammen mit Ihnen möchten wir Menschen in Not eine helfende Hand leisten. Dank Ihnen unterstützt Kirche in Not verfolgte, bedrängte oder Not leidende Christen weltweit durch Information, Gebet und Aktion.

Sie können:

  • für ein pastorales Projekt spenden:
    • Belgien: IBAN: BE85 4176 0483 7106 und BIC: KREDBEBB (Kirche in Not V.o.G. – ohne Steuerbescheinigung). Pastorale Projekte kommen nach belgischer Gesetzgebung nicht infrage für eine Steuerbescheinigung.
    • Luxemburg: IBAN: LU66 1111 0261 9404 0000 und BIC: CCPLLULL

       

  • für ein soziales Projekt spenden: IBAN: BE11 4176 0100 0148 und BIC: KREDBEBB (Hilfe und Hoffnung V.o.G. – mit Steuerbescheinigung ab € 40,00). Diejenigen, die im Laufe des Jahres € 40,00 oder mehr spenden für ein soziales Projekt, bekommen das nächste Jahr automatisch eine Steuerbescheinigung.

Vielen Dank für Ihre Hilfe!

FacebookTwitterGoogle+

Kommentar :

Hinterlasse einen Kommentar

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Pontical Foundation