Pakistan: Schenken Sie jungen Christen eine Zukunft

06/04/2020 Leuven – Die Hälfte der 233 Millionen Einwohner des Islamischen Republik Pakistan sind unter 25 Jahre alt. In einer Gesellschaft, die zu 97 Prozent aus Muslimen besteht, stehen junge Christen (1,5 % der Bevölkerung) vor einer großen Herausforderung. Religiöse Minderheiten bilden die unterste soziale Klasse: Straßenkehrer, Tagelöhner oder Hausangestellte. Ein christlicher Name im Pass kann als Grund ausreichen, um nicht zum Studium zugelassen zu werden. Diese jungen Menschen werden oft beleidigt, diskriminiert und gedrängt, sich zum Islam zu bekehren. Junge Christinnen laufen Gefahr, entführt und zur Hochzeit mit Muslimen gezwungen zu werden.

Daher unterrichtet die katholische Kirche in Pakistan junge Christen darin, angemessen zu reagieren, wenn sie mit Vorurteilen und Unkenntnis konfrontiert werden. So werden sie in ihrem Christentum wehrhafter und stärker. Sie sind die Apostel von heute in diesem Land. Aus diesem Grund eröffnete die pakistanische Kirche das „Jahr der Jugend“ mit zahlreichen Initiativen. Die Jugendkommission des Bistums Faisalabad bittet um Unterstützung für diese Jugendseelsorge. Kirche in Not unterstützt diese Initiativen mit 7.150 Euro. Spenden Sie noch heute für die jungen Christen und für die Gesellschaft von morgen in Pakistan.

Ihre Spende wird diesen oder ähnlichen Projekten zugutekommen und die pastorale Arbeit von Kirche in Not ermöglichen.
Mitteilung auf Ihre Überweisung: 328-07-49 Pakistan / EC-2020

Spenden

Melden Sie mich für den digitalen Newsletter an

Für ein gutes Datenmanagement benötigen wir diese Daten. Unsere Datenschutzerklärung