Tschechien: Helfen Sie ihnen, den Weg zu Gott zu finden!

FacebookTwitter

11/01/2019 Leuven – Die neunzehn jungen Seminaristen, die sich aktuell im erzbischöflichen Priesterseminar in Prag auf das Priesteramt vorbereiten, haben die Zeit der Verfolgung selbst nicht mehr miterlebt. Dafür erwarten sie andere Herausforderungen. Einerseits ist die Kirche in Tschechien zwar frei, aber die Bevölkerung ist mehrheitlich atheistisch aufgewachsen und ist vom Glauben weit entfernt. Andererseits gibt es immer mehr junge Familien, die den Glauben entdecken, und immer mehr junge Erwachsene lassen sich taufen. Gesucht werden gute Priester, die den Menschen helfen können, ihren Weg zu Gott zu finden, der mehreren Generationen zu Zeiten des Kommunismus versagt wurde. Für die Ausbildung der zukünftigen Priester haben wir 9.500 Euro versprochen. Daher zählen wir auf Ihre Spende.

Ihre Spende wird diesen oder ähnlichen Projekten zugutekommen und die pastorale Arbeit von Kirche in Not ermöglichen.

Mitteilung auf Ihre Überweisung : 430-02-79 Prag

Zusammen mit Ihnen möchten wir Menschen in Not eine helfende Hand leisten. Dank Ihnen unterstützt Kirche in Not verfolgte, bedrängte oder Not leidende Christen weltweit durch Information, Gebet und Aktion.

Sie können:

  • für ein pastorales Projekt spenden:
    • Belgien: IBAN: BE85 4176 0483 7106 und BIC: KREDBEBB (Kirche in Not V.o.G. – ohne Steuerbescheinigung). Pastorale Projekte kommen nach belgischer Gesetzgebung nicht infrage für eine Steuerbescheinigung.
    • Luxemburg: IBAN: LU66 1111 0261 9404 0000 und BIC: CCPLLULL

       

  • für ein soziales Projekt spenden: IBAN: BE11 4176 0100 0148 und BIC: KREDBEBB (Hilfe und Hoffnung V.o.G. – mit Steuerbescheinigung ab € 40,00). Diejenigen, die im Laufe des Jahres € 40,00 oder mehr spenden für ein soziales Projekt, bekommen das nächste Jahr automatisch eine Steuerbescheinigung.

Vielen Dank für Ihre Hilfe!

Kommentar :

Hinterlasse einen Kommentar

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.