Allgemeine Geschäftsbedingungen

Allgemeine Geschäftsbedingungen Webshop Kirche in Not

Unternehmensdaten

Hilfe für die Kirche in Not V.o.G.

Abdij van Park 5, B-3001 Leuven

info@kircheinnot.be oder info@kircheinnot.lu

+32 (0)16 39 50 50

Unternehmensnummer BE0410.433.922

Artikel 1: Allgemeine Bestimmungen

In ihrem Webshop bietet Kirche in Not, einer Vereinigung ohne Gewinnerzielungsabsicht (V.o.G.) mit satzungsmäßigem Sitz in Abdij van Park 5, B-3001 Leuven, und Unternehmensnummer BE0410.433.922, ihren Wohltätern die Gelegenheit online Geschenke zu bestellen.

Diese allgemeinen Geschäftsbedingungen („Geschäftsbedingungen“) gelten für alle Bestellungen, die ein Besucher („Wohltäter“) in diesem Webshop aufgibt.

Bei der Aufgabe einer Bestellung im Webshop von Kirche in Not V.o.G. muss der Wohltäter diese Geschäftsbedingungen ausdrücklich akzeptieren. Dadurch erklärt er sich damit einverstanden, dass diese Geschäftsbedingungen gültig sind und alle anderen Bedingungen ausgeschlossen werden. Eigene Geschäftsbedingungen des Wohltäters werden ausgeschlossen, es sei denn, Kirche in Not V.o.G. hat diese Geschäftsbedingungen vorab schriftlich und ausdrücklich akzeptiert.

Artikel 2: Preis

Sämtliche angegebenen Preise verstehen sich in EURO.
Unsere V.o.G. ist aufgrund von Artikel 44, § 2, 11° des belgischen Mehrwertsteuergesetzbuches von der Mehrwertsteuer befreit. Alle anderen Steuern oder Abgaben, zu deren Abführung der Wohltäter verpflichtet ist, sind im angegebenen Preis enthalten.
Wenn Liefer-, Reservierungs- oder Verwaltungskosten berechnet werden, wird dies in der versendeten Rechnung separat ausgewiesen.

Der angegebene Preis bezieht sich ausschließlich auf das jeweils wörtlich beschriebene Geschenk. Die dazugehörigen Fotos dienen zur Illustration und können Elemente enthalten, die nicht im Preis enthalten sind.

Artikel 3: Angebot

Obwohl der Webshop mit der größtmöglichen Sorgfalt zusammengestellt wird, kann es sein, dass die dargestellten Informationen unvollständig sind, wesentliche Fehler enthalten oder nicht aktuell sind. Offenkundige Versehen oder Irrtümer im Angebot verpflichten Kirche in Not V.o.G. nicht. Für Kirche in Not V.o.G. gilt im Hinblick auf die Richtigkeit und Vollständigkeit der angebotenen Informationen lediglich eine Sorgfaltspflicht. Kirche in Not V.o.G. haftet auf keinen Fall für offensichtliche wesentliche Fehler, Satz- oder Druckfehler.

Wenn ein Wohltäter spezifische Fragen zu Maßen, Farbe, Verfügbarkeit, Lieferzeit oder Lieferart hat, bitten wir darum, vorab Kontakt über die Kontaktoptionen auf unserer Website aufzunehmen.

Das Angebot gilt nur, solange der Vorrat reicht, und kann von Kirche in Not V.o.G. jederzeit angepasst oder widerrufen werden. Kirche in Not V.o.G. kann nicht verantwortlich gemacht werden, wenn ein Geschenk nicht verfügbar ist.

Artikel 4: Online-Bestellungen

Beschreibung des Bestellverfahrens: Der Wohltäter muss auf das Registerblatt „Shop“ klicken. Dort können das gewünschte Geschenk sowie die Anzahl ausgewählt werden. Außerdem stehen dort zu jedem Geschenk Informationen. Sobald der Wohltäter sicher ist, dass er das jeweilige Geschenk bestellen will, kann er mit einem Klick auf „In den Warenkorb“ zum Warenkorb gehen.

Im Warenkorb ist zu sehen, was soeben hinzugefügt wurde. Der Wohltäter kann bestellte Geschenke auch im Sekretariat von Kirche in Not V.o.G. abholen. Diese Reservierung ist kostenlos. Die reservierten Geschenke sind 15 Werktage lang verfügbar. Wenn der Wohltäter eine Lieferadresse eingibt, fallen zusätzliche Versandkosten an. Der Wohltäter muss die gewünschte Adresse eingeben, um die Bestellung und die Lieferung ordnungsgemäß abzuschließen. Der Versand erfolgt mit bpost. Versandkosten werden zu einem späteren Zeitpunkt anhand der Tarife von bpost hinzugefügt. Der Gesamtbetrag ist auf der Rechnung ausgewiesen, die der Sendung beiliegt. Die Bezahlung der Rechnung muss innerhalb von 30 Kalendertagen auf das Konto mit der angegebenen Kontonummer unter Angabe der Beschreibung erfolgen.
Auf Wunsch kann der Wohltäter unten im Bestellformular noch eine zusätzliche Anmerkung oder Mitteilung eingeben.

Mit einem Klick auf den Link kann der Wohltäter die allgemeinen Geschäftsbedingungen aufrufen. Der Wohltäter kann jetzt auf die Schaltfläche „Bestellung absenden“ klicken. Wenn bestimmte Felder nicht oder falsch ausgefüllt werden, werden sie mit einem roten Rahmen dargestellt. Der Wohltäter muss diese Fehler erst beseitigen, bevor er erneut auf „Bestellung absenden“ klicken kann. Der Wohltäter erhält anschließend eine Bestellbestätigung per E-Mail.

Kirche in Not V.o.G. ist berechtigt, eine Bestellung abzulehnen, wenn in der Vergangenheit ein schwerwiegendes Versäumnis des Wohltäters im Zusammenhang mit Bestellungen vorlag, an denen der Wohltäter beteiligt war.

Artikel 5a: Ausführung des Vertrags, wenn die Option Versand an die angegebene Adresse ausgewählt wurde

Sobald der Wohltäter eine Bestellung aufgegeben hat, wird Kirche in Not V.o.G. darüber benachrichtigt, damit die Bestellung so schnell wie möglich für den Versand vorbereitet werden kann.

Nach dem Versand der Bestellung erhält der Wohltäter per E-Mail eine Benachrichtigung, dass die Bestellung versendet wurde. Die Lieferzeit hängt von bpost ab. Wir arbeiten mit bpost zusammen. bpost ist bestrebt, Inlandssendungen am nächsten Werktag zuzustellen. Das kann jedoch nicht garantiert werden. Für Sendungen in Nachbarländer gilt eine Lieferfrist von 2 bis 4 Werktagen.
Die Versandkosten sind der Rechnung zu entnehmen, die dem Paket beiliegt.
Auf diese Weise ist für den Wohltäter ersichtlich, wie sich der Gesamtpreis zusammensetzt. Außerdem wird er gebeten, die Rechnung so schnell wie möglich zu bezahlen.

Lieferungen in Länder außerhalb der Europäischen Union sind derzeit nicht möglich.

Kirche in Not V.o.G. ist nicht verantwortlich für eventuelle Verzögerungen, die nach der Auslieferung durch Kirche in Not V.o.G. bei bpost entstehen.

Kirche in Not V.o.G. unternimmt alles, was in ihrer Macht steht, um die Bestellung innerhalb der festgelegten Frist auszuliefern, kann dies aber aufgrund der Zusammenarbeit mit externen Partnern nicht garantieren.

Der Wohltäter muss alle sichtbaren Schäden und/oder qualitativen Mängel an einem Geschenk bzw. alle sonstigen Mängel im Zusammenhang mit der Lieferung unverzüglich und unmittelbar an Kirche in Not V.o.G. melden.

Das Risiko für Verlust oder Beschädigung geht auf den Wohltäter über, sobald er (oder ein von ihm angewiesener Dritter, der nicht der Transporteur ist) die Waren physisch in Empfang genommen hat. Das Risiko geht außerdem bei der Auslieferung an den Transporteur auf den Wohltäter über, wenn der Transporteur vom Wohltäter den Auftrag zum Transport der Waren erhalten hat, obwohl Kirche in Not V.o.G. diese Option nicht angeboten hat.

Artikel 5b: Ausführung des Vertrags, wenn die Option Abholung bei Kirche in Not V.o.G. gewählt wurde

Sobald der Wohltäter eine Bestellung aufgegeben haben, wird Kirche in Not V.o.G. darüber benachrichtigt, damit die Bestellung so schnell wie möglich für die Abholung vorbereitet werden kann.
Nachdem die Bestellung zur Abholung vorbereitet wurde, erhält der Wohltäter per E-Mail eine Benachrichtigung, dass die Bestellung zur Abholung bereit ist.
Der Wohltäter erhält zusammen mit dem abzuholenden Paket eine Übersicht über den Gegenwert der abgeholten Geschenke. Der Wohltäter muss die Bezahlung in bar oder per Banküberweisung innerhalb von 30 Kalendertagen vornehmen.

Kirche in Not V.o.G. unternimmt alles, was in ihrer Macht steht, um die Bestellung innerhalb der festgelegten Frist auszuliefern, kann dies aber aufgrund der Zusammenarbeit mit externen Partnern nicht garantieren.

Der Wohltäter muss alle sichtbaren Schäden und/oder qualitativen Mängel an einem Geschenk bzw. alle sonstigen Mängel im Zusammenhang mit der Abholung unverzüglich und unmittelbar an Kirche in Not V.o.G. melden.

Artikel 6: Eigentumsvorbehalt

Die bestellten Geschenke bleiben bis zum Zeitpunkt der vollständigen Bezahlung durch den Wohltäter ausschließliches Eigentum von Kirche in Not V.o.G. Der Wohltäter verpflichtet sich erforderlichenfalls dazu, Dritte auf den Eigentumsvorbehalt von Kirche in Not V.o.G. hinzuweisen. Das gilt u.a. für alle, die die noch nicht vollständig bezahlten Geschenke pfänden wollen.

Artikel 7: Widerrufsrecht

Die Bestimmungen dieses Artikels gelten ausschließlich für Wohltäter, die in ihrer Eigenschaft als Verbraucher online Geschenke bei Kirche in Not V.o.G. bestellen.
Der Wohltäter hat das Recht, den Vertrag innerhalb einer Frist von 14 Kalendertagen ohne Angabe von Gründen zu widerrufen. Die Widerrufsfrist endet 14 Kalendertage nach dem Tag, an dem der Wohltäter oder ein vom Wohltäter angewiesener Dritter, der nicht der Transporteur ist, Letzteres physisch ordnungsgemäß entgegennimmt.

Zur Ausübung des Widerrufsrechts muss der Wohltäter Kirche in Not V.o.G., Abdij van Park 5, B-3001 Leuven, info@kircheinnot.be, +32 16 39 50 50 mittels einer eindeutigen Mitteilung (z.B. schriftlich per Post, Fax oder E-Mail) über seine Entscheidung zum Widerruf des Vertrags in Kenntnis setzen. Zur Einhaltung der Widerrufsfrist muss der Wohltäter die Mitteilung über seine Ausübung des Widerrufsrechts versenden, bevor die Widerrufsfrist geendet ist.

Der Wohltäter muss die Geschenke unverzüglich, aber auf jeden Fall spätestens 14 Kalendertage nach dem Tag, an dem er Kirche in Not V.o.G. seine Entscheidung zum Widerruf mitgeteilt hat, an Kirche in Not V.o.G., Abdij van Park 5, B-3001 Leuven zurücksenden oder aushändigen. Wenn der Wohltäter die Geschenke vor Ablauf der Frist von 14 Kalendertagen zurücksendet, hält er die Frist ein.

Die unmittelbaren Kosten für die Rücksendung der Geschenke gehen zulasten des Wohltäters.

Wenn die zurückgesendeten Geschenke in irgendeiner Form einer Wertminderung unterliegen, behält Kirche in Not V.o.G. sich das Recht vor, den Wohltäter haftbar zu machen und Schadensersatz für jede Wertminderung der Geschenke zu fordern, die auf eine Nutzung der Geschenke, die über das hinausgeht, was notwendig ist, um die Art, Eigenschaften und Funktion der Geschenke zu ermitteln, durch den Wohltäter zurückzuführen ist. Ausschließlich Geschenke, die sich in der Originalverpackung zusammen mit allem Zubehör, Gebrauchsanleitungen und Rechnung befinden, können zurückgenommen werden.

Wenn der Wohltäter den Vertrag widerruft, erstattet Kirche in Not V.o.G. dem Wohltäter alle bis zu diesem Zeitpunkt vom Wohltäter erhaltenen Zahlungen für diese Lieferung, einschließlich der normalen Lieferkosten, innerhalb von 14 Kalendertagen, nachdem Kirche in Not V.o.G. über die Entscheidung des Wohltäters zum Widerruf des Vertrags in Kenntnis gesetzt wurde. Kirche in Not V.o.G. kann die Erstattung so lange aussetzen, bis sie alle Geschenke zurückerhalten und deren Zustand überprüft hat.

Eventuelle weitere Kosten aufgrund der Entscheidung des Wohltäters für eine andere Lieferart als die von Kirche in Not V.o.G. angebotene günstigste Standardlieferung werden nicht erstattet.

Kirche in Not V.o.G. leistet die Erstattung mit demselben Zahlungsmittel, mit dem der Wohltäter die ursprüngliche Transaktion vorgenommen hat, es sei denn, der Wohltäter hat ausdrücklich einem anderen Zahlungsmittel zugestimmt. Auf jedem Fall werden dem Wohltäter für eine solche Erstattung keine Kosten in Rechnung gestellt.

Wenn Geschenke aus der Verpackung entnommen und zum Beispiel benutzt wurden, ist eine Rücksendung nicht mehr möglich

Artikel 8: Garantie

Kraft der geltenden Gesetze über den Verbraucherschutz beim Verkauf von Verbrauchsgütern stehen dem Verbraucher gesetzliche Rechte zu. Diese gesetzliche Garantie gilt ab dem Datum der Auslieferung an den ersten Eigentümer. Diese Rechte gelten unbeschadet aller gewerblichen Garantien.

Um sich auf die Garantie berufen zu können, muss der Wohltäter eine Rechnung vorlegen können. Wir empfehlen Wohltätern, die Originalverpackung der Waren aufzubewahren.

Für Geschenke, die online bestellt und dem Wohltäter zuhause zugestellt wurden, muss der Wohltäter Kontakt zu Kirche in Not V.o.G. aufnehmen und das Geschenk auf eigene Kosten an Kirche in Not V.o.G. zurücksenden..

Wenn der Wohltäter einen Mangel feststellt, muss er Kirche in Not V.o.G. so schnell wie möglich davon in Kenntnis setzen. Auf jeden Fall muss der Wohltäter alle Mängel innerhalb einer Frist von 2 Monaten, nachdem er sie bemerkt hat, melden. Danach verfällt jegliches Recht auf Beseitigung oder Ersatz.

Die (gewerbliche und/oder gesetzliche) Garantie erstreckt sich auf keinen Fall auf Defekte, die auf normalen Verschleiß, Unfälle, Vernachlässigung, Stürze, Nutzung des Geschenks entgegen des ursprünglichen Zwecks, Nichteinhaltung der Gebrauchsanweisungen oder der Gebrauchsanleitung, Anpassungen oder Änderungen am Geschenk, unsachgemäßen Umgang, mangelhafte Wartung oder jegliche sonstige anormale oder falsche Verwendung zurückzuführen sind..

Defekte, die innerhalb eines Zeitraums von 6 Monaten nach dem Datum der Bestellung bzw. Lieferung auftreten, werden nicht als verborgene Mängel erachtet, es sei denn, der Wohltäter erbringt einen Gegenbeweis.

Artikel 9: Erreichbarkeit

Kirche in Not V.o.G. ist telefonisch erreichbar unter +32 (0)16 39 50 50, per E-Mail unter info@kircheinnot.be oder per Post unter der folgenden Adresse:
Abdij van Park 5, B-3001 Leuven. Eventuelle Beschwerden können an diese Adresse gerichtet werden.

Artikel 10: Maßnahmen bei Nichtbezahlung

Unbeschadet der Wahrnehmung anderer Rechte, die Kirche in Not V.o.G. zustehen, schuldet der Wohltäter bei ausbleibender oder verspäteter Zahlung ohne vorherige Abmahnung ab dem Datum der Schlechtleistung von Rechts wegen einen Zins von 10 % pro Jahr für den fälligen Betrag. Ferner schuldet der Wohltäter von Rechts wegen und ohne vorherige Abmahnung eine Entschädigungspauschale von 10 % des jeweiligen Betrags, aber mindestens 25 Euro pro Bestellung. Ungeachtet des Vorstehenden behält Kirche in Not V.o.G. sich das Recht vor, die nicht (vollständig) bezahlten Geschenke zurückzufordern.

Artikel 11: Datenschutz

Kirche in Not V.o.G. schützt Ihre personenbezogenen Daten und verarbeitet sie in Übereinstimmung mit den geltenden belgischen und europäischen Gesetzen. Die personenbezogenen Daten, die Sie uns mitgeteilt haben (unter anderem Ihren Name, Ihre Adresse, Ihre E-Mail-Adresse usw.) werden ausschließlich zu folgenden Zwecken genutzt: Ausführung des geschlossenen Vertrags sowie Bearbeitung der Bestellung.
Wenn Sie dieses Bestellverfahren nutzen, erklären Sie sich außerdem damit einverstanden, dass wir Ihre personenbezogenen Daten für Direktmarketing verwenden. Sie können jederzeit kostenlos Einspruch dagegen einlegen. Bitte richten Sie Ihren Einspruch an Kirche in Not V.o.G., Abdij van Park 5, B-3001 Leuven, info@kircheinnot.be.

Sie sind gesetzlich berechtigt, Ihre personenbezogenen Daten einzusehen und eventuell zu berichtigen. Wenn Sie einen Identitätsnachweis (Kopie des Personalausweises) beilegen, können Sie mit einem schriftlichen, datierten und unterzeichneten Antrag an Kirche in Not V.o.G., Abdij van Park 5, B-3001 Leuven, info@kircheinnot.be, kostenlos eine schriftliche Zusammenfassung Ihrer personenbezogenen Daten anfordern. Erforderlichenfalls können Sie uns auch bitten, Daten zu berichtigen, die falsch, unvollständig oder nicht sachdienlich sind.

Wir behandeln Ihre Daten als vertrauliche Informationen und geben sie nicht an Dritte weiter. Sie werden ebenfalls weder vermietet noch verkauft.

Kirche in Not V.o.G. führt (anonyme) Besucherstatistiken, um zu analysieren, welche Seiten der Website in welchem Umfang besucht werden.

Falls Sie Fragen zu unseren Datenschutzrichtlinien haben, können Sie uns erreichen unter info@kircheinnot.be.

Artikel 12: Nutzung von Cookies

Bei einem Besuch auf der Website können „Cookies“ auf der Festplatte Ihres Computers abgelegt werden. Ein Cookie ist eine Textdatei, die der Server einer Website im Browser Ihres Computers oder auf Ihrem Mobilgerät setzt, wenn Sie eine Website aufrufen. Cookies können nicht dazu verwendet werden, um Personen zu identifizieren. Ein Cookie kann lediglich ein Gerät identifizieren.

Die aufgerufene Website setzt First-party Cookies, die dabei helfen, dass die Website optimal funktioniert. Darüber hinaus werden Third-party Cookies verwendet. Dabei handelt es sich um Cookies, die nicht von der Website selbst stammen, sondern von Dritten; das sind z.B. Cookies von Facebook oder Google Analytics. Damit solche Cookies gesetzt werden können, muss der Besucher einer Website erst seine Zustimmung geben, indem er unten auf der Website auf einen Balken klickt, der einen Verweis auf die Datenschutzrichtlinien enthält, aber das Surfen auf der Website nicht verhindert.

Sie können Ihren Webbrowser so einstellen, dass Cookies nicht akzeptiert werden, dass Sie eine Warnung erhalten, wenn ein Cookie gesetzt wird, oder dass die Cookies im Anschluss von Ihrer Festplatte gelöscht werden. Rufen Sie dazu die Einstellungen Ihres Browsers auf (über die Hilfe-Funktion). Bitte beachten Sie dabei, dass bestimmte Grafikelemente eventuell nicht korrekt angezeigt werden oder dass Sie bestimmte Anwendungen nicht nutzen können.
Wenn Sie unsere Website nutzen, erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen.

Artikel 13: Einschränkung der Gültigkeit – kein Verzicht

Wenn eine Bestimmung dieser Geschäftsbedingungen für ungültig, widerrechtlich oder nichtig erklärt wird, werden die Gültigkeit, Gesetzlichkeit und Anwendbarkeit der übrigen Bestimmungen dadurch in keiner Weise beeinträchtigt.

Wenn Kirche in Not V.o.G. zu irgendeinem Zeitpunkt darauf verzichtet, eines der in diesen Geschäftsbedingungen aufgeführten Rechte durchzusetzen oder auszuüben, kann dies weder als Verzicht auf diese Bestimmung erachtet werden noch die Gültigkeit dieser Geschäftsbedingungen einschränken.

Artikel 14: Änderung der Geschäftsbedingungen

Diese allgemeinen Geschäftsbedingungen können erforderlichenfalls durch weitere Bedingungen ergänzt werden, auf die ausdrücklich verwiesen wird. Bei Widersprüchen haben diese allgemeinen Geschäftsbedingungen Vorrang.

Artikel 15: Beweislast

Der Wohltäter erklärt sich damit einverstanden, dass elektronische Kommunikationen und Back-ups zur Beweisführung dienen können.

Artikel 16: Anwendbares Recht – Gerichtsstand

Es gilt belgisches Recht, mit Ausnahme der Bestimmungen des internationalen Privatrechts für geltendes Recht und mit Ausnahme des Wiener Übereinkommens über den internationalen Warenkauf. Außer wenn es sich beim Wohltäter um einen Verbraucher handelt, sind bei eventuellen Rechtsstreitigkeiten ausschließlich die Gerichte im Gerichtsbezirk LEUVEN zuständig.

Spenden

Melden Sie mich für den digitalen Newsletter an

Für ein gutes Datenmanagement benötigen wir diese Daten. Unsere Datenschutzerklärung