Indonesien: Mess-Stipendien für Karmelitenpatres

10/10/2022 Leuven – Indonesien ist mit 272 Millionen Einwohnern die größte muslimische Nation der Welt. Das Zusammenleben zwischen den Religionen war lange Zeit weitgehend friedlich. In den letzten Jahren ist jedoch ein Erstarken islamistischer Strömungen zu verzeichnen, und es kam vermehrt zu Anschlägen. Dazu kam die Pandemie, die unter Priestern und Ordensleuten zahlreiche Opfer forderte. Das Land wird zudem immer wieder von Naturkatastrophen heimgesucht.

Trotz aller Herausforderungen gibt es für die Kirche in dem südostasiatischen Inselstaat aber auch viel Grund zur Freude. So begehen in diesem Jahr die Unbeschuhten Karmeliten den 40. Jahrestag ihrer dortigen Mission und erleben einen wahren „Berufungsboom“. Eigentlich hatten sie bereits im 17. Jahrhundert begonnen, dort das Evangelium zu verkünden, aber die ersten beiden Patres erlitten 1638 das Martyrium. Erst 344 Jahre später – im Jahr 1982 – kamen wieder zwei Karmeliten dorthin, die beide aus dem südindischen Kerala stammten. Schon sieben Jahre nach ihrer Ankunft wurde das erste Ausbildungshaus eröffnet, und 26 Jungen wurden dort aufgenommen.

Pater Simplisius Zawa mit einigen Gemeindemitgliedern

Pater Markus Ture, der Obere, ist zutiefst dankbar und glücklich: „Der Heilige Geist ist ständig am Werk, um viele Menschen zu inspirieren und in Seinen Weinberg zu rufen. Durch die Gnade Gottes haben wir derzeit 55 einheimische Priester und drei Missionare aus Indien und den USA. Ich freue mich auch, Ihnen mitteilen zu können, dass wir derzeit 89 Brüder auf den verschiedenen Stufen ihrer Ausbildung haben. Wir haben fünf Ausbildungshäuser und fünf pastorale Gemeinschaften, die in verschiedenen Pfarreien tätig sind. Einige unserer Priester arbeiten auch als Missionare in Japan, und andere studieren im Ausland, um sich zu spezialisieren. Wir sind überzeugt, dass dieses bemerkenswerte Wachstum den großzügigen und gutherzigen Wohltätern von Kirche in Not zu verdanken ist, die sich stets um uns kümmern und uns unterstützen. Ihre Großzügigkeit und Liebe sind ein Zeichen der Liebe Gottes für die Ausbildung der jungen Priester zu echten Karmeliten, die den Menschen in Indonesien die Frohe Botschaft bezeugen und verkünden.“

Wir möchten 44 Karmelitenpatres auch in diesem Jubiläumsjahr mit Messstipendien in einer Gesamthöhe von 22.180 Euro unterstützen, damit sie ihr fruchtbares Apostolat fortsetzen können.

Ihre Spende wird diesen oder ähnlichen Projekten zugutekommen und die pastorale Arbeit von Kirche in Not ermöglichen.
Mitteilung auf Ihre Überweisung: 318-04-Messen Indonesien

Wir verwenden Cookies auf dieser Website. Wenn Sie fortfahren, gehen wir davon aus, dass Sie dies zulassen.

Spenden

Name(erforderlich)
(erforderlich)
Sie werden auf eine sichere Zahlungsseite weitergeleitet, um Ihre Zahlung abzuschließen.
Dieses Feld dient zur Validierung und sollte nicht verändert werden.

Melden Sie mich für den digitalen Newsletter an

Für ein gutes Datenmanagement benötigen wir diese Daten. Unsere Datenschutzerklärung