Sri Lanka: Mess-Stipendien für 30 Rosarianerpatres

07/08/2020 Leuven – Die Rosarianer sind der erste in Asien entstandene kontemplative Männerorden. Gegründet wurden sie Anfang des 20. Jahrhunderts von Bastiampillai Anthonipillai, der aus der Nähe von Jaffna (heute Sri Lanka) stammte. Der Orden hat auch einen weiblichen Zweig.

Heute hat der männliche Zweig der Rosarianer 25 Klöster, die vor allem in Sri Lanka und Indien bestehen. Da es sich um eine arme einheimische Kongregation handelt, unterstützt Kirche in Not die Ordensmänner sowohl in Sri Lanka als auch in Indien immer wieder mit verschiedenen Projekten, so beispielsweise mit Messstipendien und Ausbildungshilfen.

Diese Hilfe ist noch notwendiger in Zeiten der Corona-Pandemie. Seit Mitte März wurde auch in Sri Lanka ein Lockdown verhängt. Öffentliche Gottesdienste konnten nicht mehr stattfinden. Pater Anil aus dem Kloster von Kochchikade berichtet von dem, was er und seine Mitbrüder in den vergangenen Monaten erlebt haben. Die Region ist dicht besiedelt und gehört zu den am meisten von Covid-19 betroffenen Gebieten des Landes: „Wir haben im Konvent unsere klösterlichen Gebetszeiten, die Eucharistische Anbetung und die Feier der Heiligen Messe aufrecht erhalten. Wir haben für die Menschen gebetet und Opfer gebracht. Ich habe das Gefühl, dass wir in dieser Zeit viel Segen erfahren durften.

In dieser Zeit haben wir kein Einkommen, aber wir freuen uns, mit unseren Nachbarn und den Armen das wenige, was wir haben, teilen zu können.“ Die Ordensmänner besuchten während des Lockdowns die Armen und brachten denen, die darum baten, unter den notwendigen Vorsichtsmaßnahmen die Heilige Kommunion, beteten für sie und brachten ihnen auch materielle Hilfe. „Wir teilten mit ihnen das, was uns großzügige Menschen gebracht hatten. Wir haben allen geholfen, die uns um Hilfe baten. Noch immer helfen wir ihnen, so viel wir können.“

Wir möchten den 30 Rosarianerpatres in Sri Lanka Mess-Stipendien in Höhe von insgesamt 19.440 Euro weiterleiten. Sie werden in den Anliegen der Wohltäter, die die Mess-Stipendien gestiftet haben, die Heilige Messe feiern. Die Gabe, die sie dafür erhalten, ist ein wertvoller Beitrag zu ihrem eigenen Lebensunterhalt und für die Werke der Nächstenliebe, die sie verrichten.

Ihre Spende wird diesen oder ähnlichen Projekten zugutekommen und die pastorale Arbeit von Kirche in Not ermöglichen.
Mitteilung auf Ihre Überweisung: 312-06-Mess-Stipendien Sri Lanka

Spenden

Melden Sie mich für den digitalen Newsletter an

Für ein gutes Datenmanagement benötigen wir diese Daten. Unsere Datenschutzerklärung