Tag des Kulturerbes 2015

150426 erfgoedlogo.jpgSeit dem 12. Jahrhundert pflegen die verschiedenen Generationen von Patern und Brüdern des Prämonstratenserordens ihre Spiritualität, aber auch die Kunst des Bierbrauens, die Herstellung von Käse und das Verlagswesen. Aus der Klostertradition der Prämonstratenser entstand auch die Hilfsorganisation Ostpriesterhilfe, die heute unter dem Namen Kirche in Not bekannt ist. Im Rahmen einer Führung erfahren Sie, wie die Abdij van Park Erbe dieser jahrhundertealten Spiritualität wurde.

150426 erggoed_abdijbier.jpg

Bereits seit Jahrhunderten empfangen Ordensleute bei ihrer Einkleidung eine Mönchskutte. Diese Ordenstracht erzählt auch mehr über die Spiritualität der Träger im Alltag. Wie erkennt 150426 erfgoed_popje.jpgman heutzutage Ordensleute an ihrer Tracht? In der Ausstellung werden Mönchskutten gezeigt, die KADOC von den Kongregationen geerbt hat. So entdecken Sie, wie und warum sich religiöse Kleidung im Laufe der Jahre entwickelte.

Kirche in Not V.o.G. unterstützt Projekte der Weltkirche mit Spenden und Vermächtnisspenden. Wie verfährt Kirche in Not mit einem Erbe? Wie können Sie sowohl für Ihre Erben als auch für gute Zwecke Geld vererben, ohne dass dabei Nachteile entstehen? Indem Sie Ihr Erbe für einen guten Zweck hinterlassen, z.B. für Kirche in Not, geben Sie auch die Werte des Glaubens weiter, nach dem Sie gelebt haben.

Bibelgeschichten werden mündlich und schriftlich an andere Personen weitergegeben. Tobias erzählt Groß und Klein von seiner Reise ins ferne Medien, wo er für seinen Vater einen Geldbetrag entgegennehmen sollte. Aber die Reise ist nicht ungefährlich. Wie geht dieses Abenteuer aus?
 

Tag des Kulturerbes 2015

Kirche in Not V.o.G. -  Abdij van Park 5 - 3001 Löwen 10:00 - 18:00 Uhr

 

Soforthilfe für Syrien

Aufgrund der katastrophalen Lage von Millionen Menschen in Syrien nach vier Jahren Krieg gewährt das internationale katholische Hilfswerk „Kirche in Not“ Soforthilfe in Millionenhöhe. Seit dem Ausbruch der Gewalt in Syrien im März 2011 hat sich insbesondere die Lage der Christen in dem Land dramatisch verschlechtert: Hunderte wurden 150217 syrie_hulp_v.jpggetötet und Zigtausende vertrieben. Familien verloren Angehörige, ja, ihre gesamte Existenzgrundlage. Kindern und Jugendlichen wird seit Monaten, manchen seit Jahren der Schulbesuch verwehrt.

Die Hilfsgelder von „Kirche in Not“ kommen tausenden Familien in den betroffenen Gebieten zugute. Finanziert werden Grundnahrungsmittel, Medikamente, medizinische Erstversorgung, Mieten für Unterkünfte sowie Aufwendungen für Heizung und Elektrizität. Die Mittel dienen auch den pastoralen wie karitativen Initiativen von Christen in Syrien, die in vielen Gemeinden ihren Landsleuten Unterkunft und Betreuung ermöglichen. Und in Aleppo wie in Damaskus helfen Priester bei der materillen wie seelsorglichen Versorgung von Kriegsgeschädigten.

Diese Projekte sind ein Beispiel unserer Arbeit. Ihre Spende wird diesem oder einem ähnlichen Projekt zugute kommen und die pastorale Arbeit von KIN ermöglichen.

Wie Sie helfen können:

BELGIEN

  • Spende für pastorale Projekte:  IBAN: BE85 4176 0483 7106, BIC: KREDBEBB (ohne Spendenquittung) von KIN/OPH. Projekte von KIN/OPH haben immer einen pastoralen Charakter und kommen deshalb nach belgischer Gesetzgebung nicht in Frage für eine Spendenquittung.
  • Spende für humanitäre Projekte: IBAN: BE11 4176 0100 0148, BIC: KREDBEBB unserer Schwesterorganisation „Hilfe und Hoffnung“ mit Spendenquittung. Diejenigen die im Laufe eines Jahres 40,00 Euro oder mehr eingezahlt haben, bekommen das nächste Jahr automatisch eine Spendenquittung.

LUXEMBURG

  • Spende per Überweisung: Überweisen Sie uns ganz einfach und unkompliziert Ihre Spende auf unser Spendenkonto: IBAN: LU66 1111 0261 9404 0000, BIC: CCPLLULL.

Share/Bookmark