Kinder beten weltweit für Frieden und Einheit in der Welt

17/10/2019 Leuven – Die Päpstliche Stiftung Kirche in Not (Aid to the Church in Need – ACN) ruft auch in diesem Jahr weltweit alle Kinder auf, an der gemeinsamen Aktion „Eine Million Kinder beten den Rosenkranz“ teilzunehmen. Die Initiative widmet sich in diesem Jahr dem Thema Mission, da Papst Franziskus für Oktober einen außerordentlichen Monat der Weltmission ausgerufen hat. Unter dem Motto „Getauft und gesandt: die Kirche Christi missionarisch in der Welt“ soll weltweit durch pastorale und spirituelle Initiativen der Eifer für die Mission neu entfacht werden. Deshalb soll mit den Kindern insbesondere für Missionare und neue missionarische Berufungen gebetet werden.

Auch in diesem Jahr findet die Gebetsaktion am 18. Oktober statt. „Der Oktober ist ja traditionell der Rosenkranzmonat und am 18. Oktober feiern wir auch das Fest des Evangelisten Lukas. Er hat uns als einziger Evangelist die Kindheitsgeschichte Jesu überliefert und war der Tradition nach eng mit der Gottesmutter Maria verbunden“, erklärt Pater Martin Barta, der Geistliche Assistent von Kirche in Not international. An diesem Tag wird um 9.00 Uhr – oder zu einer anderen passenden Uhrzeit – gemeinsam mit tausenden Kindergruppen auf der ganzen Welt der Rosenkranz gebetet.

„Jedes Jahr erreichen uns Rückmeldungen aus aller Welt, wie die Kinder den Gebetstag begangen haben“, freut sich der Pater Barta. „Er ist wirklich zu einer weltkirchlichen Gebetsaktion geworden, die nicht nur die Herzen der Kinder, sondern auch der Erwachsenen bewegt und den Weg zum Frieden bahnt!“ Die Gestaltung variiert dabei: Einige Teilnehmer beten den gesamten Rosenkranz, einige nur einen Teil. Andere verbinden das Gebet mit einer Katechese zum Rosenkranzgebet, kurzen Lesungen und kindgerechten Liedern. Andere laden Kinder neben dem Gebet zum Malen der Rosenkranzgeheimnisse ein. An manchen Orten unterbrechen Lehrer den Unterricht, um mit den Kindern zu beten.

Der Ursprung der Aktion entstand 2005 in der venezolanischen Hauptstadt Caracas, als an einem Bildstock mehrere Kinder den Rosenkranz beteten und anwesende Frauen ein tiefes Erlebnis der Gegenwart Mariens hatten. Getreu der Verheißung des Heiligen Pater Pio – „Wenn eine Million Kinder den Rosenkranz beten, wird die Welt sich verändern“ – soll das Vertrauen in die Kraft des kindlichen Gebetes gestärkt werden.

Neben diversen Hintergrundinformationen bietet ACN auf der Homepage www.millionkidspraying.org viele Materialien zur Aktion in zahlreichen Sprachen zum kostenlosen Download an, darunter ein Plakat und ein vierseitiges Gebetsblatt mit Texten, Betrachtungen der lichtreichen Rosenkranzgeheimnisse und einer Anleitung, wie der Rosenkranz gebetet wird. Außerdem stehen Berichte und Fotos der letztjährigen Aktionen sowie Ausmalbilder für die Kinder zur Verfügung.

Von Matthias Böhnke

Spenden

Melden Sie mich für den digitalen Newsletter an

Für ein gutes Datenmanagement benötigen wir diese Daten. Unsere Datenschutzerklärung